Wii-Fernbedienung

Aus Wiiki
(Weitergeleitet von Wiimote)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mote 2.jpg

Die Wii-Fernbedienung (englisch Wii Remote oder verkürzt Wiimote) ist das Eingabegerät und der primäre Gamecontroller für die 2006 veröffentlichte Spielkonsole Wii und 2012 veröffentlichte Wii U der japanischen Firma Nintendo. Sie stellt den großen Unterschied zwischen der Wii-Konsole und den Systemen der Marktkonkurrenten dar: Während deren Konsolensysteme mit Gamepads ausgerüstet und auf konventionelle Spiele ausgelegt sind, soll die Wii Remote Spiele ermöglichen, die mit Schwerpunkt über Armbewegungen im freien Raum bedient werden können und damit eine intuitivere Steuerung realisieren.


Steuerung und Tasten

Mithilfe zweier Referenzpunkte in der Sensorleiste, welche unter- oder oberhalb des Fernsehbildschirms platziert wird, und einer Infrarotkamera an der Vorderseite der Wiimote, welche bis zu vier Infrarotquellen erfasst, kann die zum TV relative Position und Lage des Controllers bestimmt werden. Dadurch ist es möglich, Spielobjekte auf dem Bildschirm direkt anzuvisieren. Die Präzision ist vergleichbar mit der eines Mauszeigers grafischer Benutzeroberflächen.

Zusätzlich enthält der Controller einen Beschleunigungssensor, mit dem Bewegungen und Drehungen des Controllers erfasst und direkt für die Spielsteuerung genutzt werden können. Das Spiel „Wii Sports: Tennis“, mit dem die Technik demonstriert wurde, erlaubt so beispielsweise Überkopfaufschläge, Vorhand, Rückhand, Topspin usw., indem der Spieler die Bewegungen so vollführt, als hätte er einen Tennisschläger in der Hand. Bei anderen Spielen wie Red Steel etwa schwingt der Spieler den Controller wie ein Schwert, um die Spielfigur eine vergleichbare Aktion ausführen zu lassen.

Tastenbelegung

Wii-Fernbedienung
  • Zwei große Tasten: ’A’ vorne auf der Oberseite und die abzug-förmige ’B’-Taste auf der Unterseite
  • Ein Digitalsteuerkreuz oberhalb von ’A’
  • Zwei Tasten ’1’ und ’2’ am unteren Ende der Fernbedienung
  • Drei kleine Tasten nebeneinander auf der Mitte der Wiimote: ’+’ („Plus“), ’−’ („Minus“) und „Home“.


Wii-U-Version

Sync-Knopf von außen

Die Wii-U-Remote ist sei der Veröffentlichung der Wii U im Dezember verfügbar und ist auch kompatibel mit der Wii. Der Einzige Unterschied zu den anderen Wii-Fernbedienungen ist, dass der Sync. Knopf nun Außen ist. Dies hat Vorteile wenn man mehrere Konsolen bei sich hat. Denn bei dieser Version könnt Ihr ganz bequem den Knopf drücken, ohne das Batteriefach der Wii-Fernbedienung öffnen zu müssen.


Wii Motion Plus

integriertes Wii-Motion-Plus
separates Wii-Motion-Plus-INSIDE

Wii Motion Plus ist eine neue Version der Wii-Fernbedienung und wird seit Mitte 2009 zusammen mit verschiedenen Spielen ausgeliefert, unter anderem mit dem Spiel Wii Sports Resort. Man kann Motion Plus aber auch einzeln erwerben. Dabei handelt es sich um einen kleinen Stecker mit eingebautem Gyroskop, der unten an der Wiimote angeschlossen wird.

Durch Motion Plus wird es möglich, die Bewegung und Position der Wiimote noch besser zu bestimmen und auch kleinste Bewegungen exakt zu erfassen. Das funktioniert aber nur mit Spielen, die Wii Motion Plus unterstützen, ältere Spiele profitieren von der Erweiterung nicht. Allerdings können manche Spiele die das Wii Motion Plus unterstützen, nicht mit einer Normalen Wii-Mote gespielt werden.

Seit Mitte 2009 gibt es auch neue Wii-Fernbedienungen. In diesen ist das ,,Motion Plus,, bereits Intrigiert und man muss sich keine Erweiterung kaufen. Diese Wii-Fernbedienungen werden am unteren Bereich mit ,,Wii Motion-Plus INSIDE,, gekennzeichnet.


Nunchuk

Nunchuck

Bei dem Nunchuk handelt es sich um eine Erweiterung der Wii Remote. Es verfügt über einen Analog-Stick, zwei Tasten, die mit „C” und „Z” beschriftet sind, sowie Beschleunigungs-Sensoren, welche Bewegungen des Nunchuks registrieren. Standardmäßig wird jede Wii-Konsole mit einem Nunchuk-Controller ausgeliefert. Der Name „Nunchuk“ basiert auf der ostasiatischen Schlagwaffe Nunchaku[1].


Erweiterungen / Zubehör

220px-Wii classic controller.jpg
Wii zapper.jpg

Erweiterungen:

Der Controller kann über einen Steckkontakt an der Unterseite erweitert werden. Mit der zweiten (zunächst freien) Hand kann der Spieler zusätzliche Steuerungselemente bedienen. Derzeit verfügbar sind:

  • Nunchuk-Controller: ein Analog-Stick mit eigenem Bewegungssensor
  • Ein Classic Controller (ein reguläres Gamepad) für Virtual-Console-Titel
  • Classic Controller Pro
  • Eine Gitarre für die Guitar-Hero-Serie
  • Wii MotionPlus, ein Steckaufsatz, der die Bewegungs- und Lagebestimmung der Fernbedienung verfeinert.

Zubehör: (Ohne Anschluss)

  • Tennisschläger
  • Lenkrad (Wii-Wheel)
  • Golfschläger
  • Snyper
  • Pistole
  • etc.


Fußnoten

  1. Wikipedia: Nunchaku