Sensorleiste

Aus Wiiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung

Die von Nintendo fälschlicherweise benannte Sensorleiste besteht aus 2 Gruppen von Infrarot-Leuchtdioden, die in einem 24 cm langem Stab an den beiden Seiten platziert sind. Zweck der Sensorleiste ist es, der Wiimote und dem GamePad 2 feste Punkte zur Orientierung zu geben. Damit lassen 3 Achsen (2 Position, 1 Rotation) bestimmen.

Das es sich nur um eine LED-Leiste handelt, kann diese auch unabhängig von Wii und Wii U, z.B. mit einem Akku, betrieben werden. Solche Leisten werden als Kabellose Sensorleisten vertrieben.

Y-Kabel

Viel Leute, die eine Wii und eine Wii U zusammen betreiben, müssten 2 Sensorleisten am Fernsehgerät anbringen. Da die Sensorleiste aber mit Gleichstrom betrieben wird (~5V, wenige mA), kann man eine Sensorleiste auch an 2 oder mehr Geräten gleichzeitig betreiben.

Es ist aber wichtig, die verschiedenen Stromversorger voneinander zu trennen, so dass nicht der eine den aderen einspeist. Daher sitr die Verwendung von Dioden dringend zu empfehlen.