Devolution

Aus Wiiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Devolution
Entwickler: tueidj
Homepage: GBAtemp.net
Version: 1.0
Lizenz: Proprietär
Release: 2013-07-05
Download: Wii-Homebrew-DB
Genre: Loader
Plattform: Wii, vWii
Spieler: 1-4
Sprachen: Uk.png

Devolution (Projektseite) (kurz: DEVO) ist ein von tueidj entwickelter GameCube-Backup-Loader-Engine. Anders als DIOS MIOS oder DIOS MIOS Lite operiert Devolution im Wii-Modus und wechselt nicht in den GameCube-Modus. Devolution in der WHB Download-Datenbank: offizieller Beispiel-Loader, API-Quellcode und loader.bin (für andere USB-Loader). Seit Version 1.0 (r200) funktioniert DEVO auch unter vWii und bietet Unterstützung für zusätzliche Controller.

Funktion

Grundfunktionen

Devolution muss nicht installiert werden, der Beispiel-Loader kann bequem über einen Loader (bspw. HomebrewFilter) gestartet werden. SD-Karten und USB-Festplatten werden beidermaßen unterstützt, da Devolution im Wii-Modus operiert gibt es genügend freien Speicher hierfür und es muss keine separate Version für das jeweilige Speichermedium verwendet werden. Anders als DIOS MIOS kann Devolution nur mit unkomprimierten, 1:1 Abbildern von Spielen umgehen. Die Abbilder werden unter GERÄT:/games/ abgelegt. Die exakte Struktur hängt vom verwenden USB-Loader ab.

Wie auch DIOS MIOS bietet Devolution die Möglichkeit MemoryCard-Abbilder zu verwenden (sowohl im RAW-Format als auch im GCI-Format, siehe: MemoryCard Emulation). Je nach USB-Loader kann das eine Datei für alle Spiele oder eine Datei je Spiel sein. Video-Patches sucht man jedoch vergeblich und laut dem Entwickler wird es diese auch niemals geben. Devolution selbst ist ein Binär-Blob mit einer API, die es ermöglicht, dass andere Loader als der Beispiel-Loader von Devolution Verwendung machen können. Hierzu zählen Configurable USB-Loader Mod, Wiiflow, USB Loader GX und PostLoader

Unterstütze Konsolen

  • Standard Wii
  • Wii Family Edition
  • Wii U

Unterstütze Speichermedien

  • MemoryCard (Wii)
  • SD (Wii und vWii)
  • USB (Wii und vWii)

Unterstützte Controller

  • GameCube-Controller (Wii)
  • Wiimote + Classic Controller (Wii und vWii)
  • Wii U Pro-Controller (Wii und vWii)
  • Playstation 3-Controller (über USB, Wii und vWii)

Tastenkombinationen für Controller

Inaktive Controller können durch drücken der HOME-Taste aktiviert werden und bieten folgende Tastenkombinationen:

  • Wiiwm + button.svg /Start: Die Controller-Reihenfolge ändern
  • Wiiwm - button.svg /Select + Wiiwm dpad l button.svg : Widescreen de/aktivieren
  • Wiiwm - button.svg /Select + Wiiwm dpad up button.svg : Disc-Wechsel (wenn das Spiel danach frägt)
  • Wiiwm - button.svg /Select + Wiiwm dpad down button.svg : simuliert Reset-Knopf
  • Wiiwm - button.svg /Select + Wiiwm dpad r button.svg ;: Slot-Licht de/aktivieren
  • Wiiwm - button.svg /Select + Wiiwm a button.svg /Kreis: Vibration de/aktivieren
  • Wiiwm - button.svg /Select + Wiiwm b button.svg /Kreuz: Bildschirm dimmen

Inaktive PS3-Controller bieten folgende, zusätzliche Tastenkombinationen:

  • L1 + R1: ist der Controller über USB angeschlossen, wird die Bluetooth-Adresse der Wii/Wii U in den Speicher des Controller geschrieben, sodass er kabellos verwendet werden kann.
  • L3 + R3: simuliert Power-Knopf

Für Wii-U-ProController oder Classic Controller bewirkt das drücken von L (bzw. ZL) die Aktivierung des C-Stick-Trigger-Modus. In diesem Modus simuliert das Bewegen des rechten Analog-Sticks nach oben das drücken des rechten Analog-Triggers auf dem GameCube-Controller, das Bewegen nach unten den linken. Das Drücken des Power-Knopfes auf der Wiimote oder dem Wii-U-ProController beendet Devolution (simuliert Power-Knopf).

Devolution unter vWii

Devolution funktioniert seit Version 1.0 (r200) auch unter vWii. Alle Spiele müssen mit dieser neuen Version erneut, auf einer Wii, verifiziert werden. Nach erfolgreicher Verifikation auf der Wii startet man das Spiel in der vWii, unter Verwendung der selben Wiimote, die man zur Verifikation auf der Wii verwendet hat, da diese nun zur Verifikation herangezogen wird.

Wird diese Wiimote nicht aktiviert, startet das Spiel nicht. Die Wiimote oder Wii-U-ProController blinken (inaktiv), es genügt die Home-Taste zu drücken um die Controller zu aktivieren (bzw. Start beim PS3-Controller).

erweiterte Funktionen

Devolution bietet zusätzliche Funktionen im Vergleich zu DIOS MIOS:

Debugging via WiFi

Maus und Tastatur

Über eine angeschlossene USB-Tastatur können folgende Kommandos an Devolution gesendet werden:

  • Control-Alt-Delete: DEVO beenden
  • Control-Alt-Left: Widescreen de/aktivieren
  • Control-Alt-Up: simuliert Eject-Knopf (Disc-Wechsel)
  • Control-Alt-Down: simuliert Reset-Knopf
  • Control-Alt-Right: Slot-Licht de/aktivieren
  • Control-Alt-A: Vibration de/aktivieren
  • Control-Alt-B: Bildschirm dimmen

Die Steuerung mit Maus ist zz. für das Spiel Killer7 optimiert. Um die Maus zu aktivieren verwendet man die Tastenkombination Strg-Alt-Tab:

  • linke Maus-Taste = A
  • rechte Maus-Taste = R
  • mittlere Maus-Taste = B+L

Modem-Emulation für PSO

Verfügbare Community-Server für Phantasy Star Online:

Sobald Devolution erfolgreich eine Netzwerk-Verbindung herstellen konnte, wird dem Spiel das Modem zugänglich gemacht. Wird die Verbindung getrennt (Kabel gezogen o. ä.) wird das 1:1 auf das Spiel übertragen und man wird vom Server geworfen. Hiernach muss man erst ein wenig warten, bis die Modem-Emulation erneut verwendet werden kann.

Um die Modem-Emulation verwenden zu können müssen in den Verbindungs-Einstellungen des Spiels folgende Optionen gesetz werden:

  • Tonwahl
  • No outside line
  • Timeout 99 Minuten (die meisten Server kicken den Benutzer jedoch schon weit vorher)
  • keine zusätzlichen AT-Kommandos
  • User ID: DEVO
  • Passwort: gc (Anm.: hierbei handelt es sich nicht um das PSO-Passwort)
  • Telefon-Nummer¹
    • 0 = Das Spiel versucht die offiziellen (abgeschalteten) Server zu kontaktieren. Über die DNS-Einstellungen kann dies angepasst werden.
    • 1 = Das Spiel verbindet sich mit dem Captain N DNS und dem SCHTACK Spiel-Server
    • 2 = Das Spiel verbindet sich mit dem Sylverant DNS und Spiel-Server
    • 3 = Das Spiel verbindet sich mit dem l33tserv DNS und Spiel-Server
  • kein Proxy

¹ Möchte man nicht tueidj's PPP-Emulator auf dessen Server benutzen, sondern einen eigenen kann man wie folgt vorgehen: IP und Port des Ziels zu einer 6-Bit-breiten Integer verbinden und als Telefon-Nummer angeben.

Nach Eingabe der Zugangsdaten wird die Verbindung aufgebaut. Die Daten können nur doch löschen des Speicherstandes geändert werden. Also unbedingt auf Richtigkeit überprüfen!

Da der PPP-Emulator über tueidj's VPS läuft, bittet er inständig darum, keine Schwachheiten anzustellen (IP-Ban o. ä.).

Anti-Piraterie-Mechanismus

Devolution bietet einen Sicherheits-Mechanismus, der das Abspielen von illegal erworbenen Kopien der Spiele verhindert. Hierbei wird bei jedem Spiel beim ersten Start die Original-Disc verlangt (gebrannte Discs werden nicht erkannt). Anschließen wird zu diesem Spiele eine Datei auf der SD-Karte angelegt, die Devolution mitteilt, dass es Original vorhanden ist und auf welcher Konsole der Test durchgeführt wurde. Dadurch ist es auch nicht möglich das Spiel auf einer anderen Konsole mit Devolution zu spielen. Hierbei handelt es sich um die am meisten diskutierte Funktion von Devolution, da vor allem Wiis mit defektem DVD-Laufwerk von der Nutzung mit Devolution ausgeschlossen werden.

Installation

Vorraussetzung für Devolution

Voraussetzungen gibt es nur zwei: Eine Wii mit Softmod und Unterstützung für GameCube-Peripherie (MemoryCard- und Controller-Slots).

Verwendung des Beispiel-Loaders

Um den Beispiel-Loader zu verwenden, kopiert man ihn einfach auf ein Gerät welches vom jeweiligen Homebrew-Loader (HomebrewFilter etc.) erkannt wird und startet dies. Einzige Voraussetzung: HW_AHBPROT. Der empfohlene Speicherort befindet sich unter:

  • GERÄT:/apps/gc_devo/

Verwendung in anderen Loadern

Um Devolution in anderen USB-Loadern zu verwenden, genügt es die Datei loader.bin (die eigentliche Devolution) in das entsprechende Verzeichnis zu packen.

  • PostLoader: GERÄT:/ploader/plugins/loader.bin
  • Configurable USB-Loader Mod: GERÄT:/usb-loader/loader.bin

USB Loader GX

Der Devolution Binär-Blob sollte sich im Devolution-Standardverzeichnis befinden:

  • GERÄT:/apps/gc_devo/loader.bin

Der Pfad kann in den Einstellungen von USB Loader GX aber auch angepasst werden. Devolution unterstützt nur FAT32-formatierte Datenträger. Mit USB Loader GX ist es möglich Festplatten mit 2 Partitionen zu nutzen. So kann auf der Festplatte eine NTFS-Partition für Wii-Spiele und eine FAT32-Partition für GameCube-Spiele angelegt werden. Welche Partition welche Spiele enthält sollte dann in den Einstellungen von USB Loader GX angegeben werden.

MemoryCard

Wer bereits ein MemoryCard-Abbild im RAW-Format (Dateiendung .raw) besitzt, der kann dieses verwenden. MemoryCard-Abbilder erhält man entweder mit Hilfe des GameCube/Wii-Emulators Dolphin oder indem man ein Abbild einer echten MemoryCard mit Hilfe der Homebrew GCMM (ab Version 1.4) erstellt. Das Abbild der MemoryCard muss vor Verwendung mit Devolution in memcard.bin umbenannt werden.

Anschließend platziert man es auf dem selben Gerät, bzw. der selben Partition wie die GameCube-Spiel-Abbilder:

  • GERÄT:/apps/gc_devo/memcard.bin

Um die Spielstände in memcard.bin zu verwalten kann man den ausgezeichneten MemoryCard Manager des GameCube-Emulators Dolphin verwenden. Zuvor muss die Dateiendung jedoch vorübergehend wieder zu .raw geändert werden.

Kompatibilität

Spiele

Devolution verfügt über eine hohe Kompatiblität, eine Kompatibilitätsliste für Devolution findet sich auf gbatemp.net. Der Entwickler empfiehlt die Verwendung von mit CleanRip erstellten Spiele-Abbildern.

Multi-Disc-Spiele

Multi-Disc-Spiele müssen immer über die erste Disc gestartet werden. Wenn das Spiel nach der zweiten Disk fragt, genügt es den Eject-Knopf zu drücken. Die zweite Disc muss so benannt werden, dass der USB-Loader sie auch also solche erkennt. Genaueres entnehmt ihr der Dokumentation des verwendeten USB-Loaders.

Speicher-Medien

Es werden nur FAT32 formatierte Medien unterstützt. Versucht man eine NTFS-formatierte Festplatte zu verwenden, so blinkt die Laufwerks-LED der Wii 4 mal auf (z.B. USB Loader GX) oder es erscheint die Fehlermeldung "Failed to mount USB Device" (Devolution Beispiel Loader) Sonstige Beschränkungen gibt es zz. keine.