Wiimmfi: OPENHOST

Aus Wiiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiimmfi-Projekt

Wiimmfi-light.svg Wiimmfi-dark.svg

Flag-de.svg   Deutschsprachige Seiten
Wiimmfi-Projekt
Konzepte
  • OPENHOST
Software


Bei der Software-Entwicklung auf dem Wiimmfi-Test-Server waren Leseratte und Wiimm auf einem merkwürdigen Effekt gestoßen: Bei einer einseitigen Freundschaft (Spieler GAST hatte Spieler HOST als Freund eingetragen, aber nicht umgekehrt) konnte Spieler GAST je nach Einstellung am Server den Raum von Spieler HOST betreten. Und auf dieser Eigenschaft basiert das Prinzip »OPENHOST«.



Das Prinzip »OPENHOST«

OPENHOST richtet sich vor allen an Spieler, die häufig Turniere mit wechselnden Mitspielern veranstalten. Das Verwalten der zu kleinen Freundschaftslisten und gerade die Entscheidung, die richtigen Leute zu entfernen um Platz für neue Mitspieler zu schaffen, bedeuten eine erheblichen Aufwand.

Mit OPENHOST besteht nun die Möglichkeit, die Freundschaftsliste über das Portal zu verwalten. Nur die Mitspieler müssen noch den FC (Freundschaftskode) des Veranstalters eintragen.

Spieler mit dem entsprechenden Recht können so über das Portal jedem einzelnen Profil eine von drei Arten einstellen:

deaktiviert

OPENHOST ist deaktiviert, die Profil-Listen werden ignoriert und das Profil verhält sich ganz normal: Nur bei beidseitigen Freundschaften sehen sich die Spieler und nur dann können sie sich gegenseitig in Räumen besuchen.

Black List

Der Modus »Black List« akzeptiert alle Spieler desselben Spieles, sofern diese Spieler den Black-List-Betreiber als Freund eingetragen haben. Dieser Betreiber hat aber die Möglichkeit, einzelnen Profile auf die schwarze Liste zu setzen (Modus deny) und somit auszuschließen. Dieser Ausschluß hat Vorrang vor den im Spiel eingetragenen Freunden.

White List

Für Spieler, denen die »Black List« zu offen ist, existiert noch die »White List«. Sie ist nicht anderes als die Erweiterung der Freudesliste im Spiel, allerdings ohne Limit. Alle Spieler mit dem Modus friend sind (zusätzliche) Freunde.

Auch hier existiert die Möglichkeit, einzelne Profile auf die schwarze Liste zu setzen (Modus deny) und somit explizit auszuschließen. Auch hier hat dieser Ausschluß Vorrang vor den im Spiel eingetragenen Freunden.

Einstellungen

Betrachten wir zunächst das klassische Modell ohne OPENHOST: Spieler GAST und HOST sehen sich nur, wenn sie sich gegenseitig als Freunde eingetragen haben. Als Tabelle sieht es so aus:

Standard-Einstellung
ohne OPENHOST
GAST ist in
Freundesliste
GAST hat Zugriff
auf Status und Raum
nein nein
ja ja

Durch OPENHOST ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Spieler GAST muss Spieler HOST als Freund eingetragen haben. Spieler HOST hat nun zwei Einstellungen, die er jeweils für ein Profil eingestellt:

Den generellen Modus:
Spieler A stellt für sein Profil einen Betriebsmodus ein:
  • deaktiviert
  • Black-List
  • White-List
Details zu den Modi sind oben beschrieben.
Einstellung für das Gast-Profil
Der Listen-Betreiber (hier Spieler HOST) kann für jedes einzelne Gast-Profil eine Einstellung vornehmen, wobei diese nur Wirkung bei aktivierter Black- oder White-List zeigen:
  • deny: Dieser Gast darf weder auf den Status zugreifen noch den Raum von Spieler HOST betreten. Somit hat ein deny eine höhere Priorität als der Eintrag in der Freudesliste.
  • friend: Das Gast-Profil wird als Freund behandelt, als ob es in der spielinternen Freundschaftsliste steht. Diese Einstellung wirkt nur im Modus White-List.
  • ignore: Dieser Eintrag wird ignoriert, genauso wie alle anderen nicht aufgeführten Profile.

Daraus ergibt sich die folgende Tabelle:

Zugriffsmöglichkeiten mit OPENHOST
GAST ist in
Freundesliste
Profil-
Einstellung
GAST hat Zugriff
auf Status und Raum
Modus:
deaktiviert
Modus:
Black-
List
Modus:
White-
List
nein deny nein nein nein
ja deny ja nein nein
nein friend nein ja ja
ja friend ja ja ja
nein ignore nein ja nein
ja ignore ja ja ja

Neue Profile eintragen

Wenn eine Black- oder Whitelist aktiviert ist, kann man durch Klick auf "manage profiles" eine Liste von Profilen in der Black-/Whitelist sehen. Status "friend"/"deny" bedeutet, das Profil steht auf der White- bzw. Blacklist. "Ignore" hat den selben Effekt, als wäre das Profil von der Liste gelöscht. "Delete" entfernt ein Profil aus der Liste.

Wenn ein neues Profil in das Eingabefeld eingetragen wird, erscheint es in einer weiteren Tabelle über der ersten, dort kann dann für die neuen Freunde der Modus eingestellt werden.

Spiel-Status

OPENHOST funktioniert leider nur bei einigen Spielen. Nach einer bisher gewagten These muss ein Spiel das Spielen mit Nicht-Freunden unterstützen. Anderenfalls fehlt die Funktionalität, um überhaupt mit Nicht-Freunden spielen zu können. Da hilft dann auch keine Einstellung auf dem Server.

So hat z.B. Mario Kart Wii einen Modus, in dem man beliebige andere Spieler online treffen kann. Und so funktioniert Mario Kart Wii einwandfrei. Animal Crossing Wii ist das Gegenbeispiel. Mit OPENHOST sieht man zwar, dass der andere Spieler die Stadt geöffnet hat, aber jeder Versuch eines Besuches scheitert daran, dass der Host einfach nicht wie gewohnt reagiert.

Bei dem folgenden Spiel funktioniert OPENHOST:

Bei dem folgenden Spiel funktioniert OPENHOST leider nicht:

  • Animal Crossing Wii